Nebel

Nebel

Tag vier in der Klinik und die Welt versinkt im Nebel. Als ich heute Morgen um 6:30 Uhr die Vorhänge öffnete dachte ich zunächst, meine Scheibe sei beschlagen. Ich konnte kaum den Erdboden sehen. Zum Glück lichtete sich der Nebel und nun haben wir schönstes...
Ein großes Hallo.

Ein großes Hallo.

Wenn man in der Klinik angekommen ist fühlt man sich natürlich erst mal wie ein Fremdkörper. Man kennt die anderen Patienten nicht, weiß nicht wer Schwester oder Therapeut ist. Man ist halt neu. Das ändert sich sobald man das erste Mal einem Angestellten zugewiesen...
Binden und kneten

Binden und kneten

Der erste Tag in der Klinik ist natürlich etwas Besonderes. Man weiß noch nicht, wo alles ist und was die Eintragungen in meinem Klinikheft zu bedeuten hatten. Soviel stand fest: Ich sollte morgens eine ganze Reihe von Terminen wahrnehmen, die man handschriftlich in...
Wenn einer eine Reise tut

Wenn einer eine Reise tut

Komisch. Immer wenn ich verreise passiert etwas Merkwürdiges. Dieses Mal war es die Zugfahrt. In meinem Plan war vorgesehen, dass ich vom Hamburger Hauptbahnhof nach Wittenberge fahren sollte um dann in die Regionalbahn nach Neuruppin zu wechseln. Doch schon die erste...

Die Reha kann beginnen.

Noch ein Tag und ich sattele die Hühner um ins schöne Brandenburg zu fahren. In der Seeklinik Zechlin ist man auf Fälle wie meinen spezialisiert und nun bin ich gespannt, ob man mir helfen kann oder mich stante pede wieder nachhause schickt. Heute muss ich erst noch...
Seite 3 von 3123